slideshow-entgraten

  • Slideshow-entgraten

Entgraten

CFK Grat
Mit dem Vakuum-Saugstrahlverfahren lassen sich sowohl Metalle als auch eine Reihe von Kunststoffen und Verbundwerkstoffen schnell und effektiv entgraten. Grate sind scharfe, bei einem Bearbeitungs- oder Herstellungsvorgang entstandene Kanten, Auffaserungen oder Splitter von einem meist metallischen Werkstück.

Bei der mechanischen Bearbeitung, beispielsweise von Fräs- oder Drehteilen, entsteht an Kanten ein Grat durch eine Materialverdrängung. Bei Gussteilen entstehen Grate an den Trennstellen der Gussformen.

Bei der Bearbeitung von Blechen entstehen Grate beim Stanzen, beim Laserschneiden, insbesondere wenn die Fokussierung des Laserstrahls nicht stimmt. Dickere Bleche werden mit dem Plasma- oder Autogenverfahren geschnitten. Hierbei kann es zu sehr starker Grat- und Schlackebildung kommen.

Man unterscheidet zwischen Flittergrat und massiven Graten. Flittergrate lassen sich bereits durch leichtes Berühren der Grate mit der Fingerspitze entfernen. Sie entstehen durch die Verwendung sehr scharfer Schneiden bei der mechanischen Bearbeitung oder sehr gut passender Gießformen. Dieser Grat lässt sich relativ schnell und leicht entfernen.

 

Entgraten von CFK/GFK Werkstoffen

Mit dem schnell wachsenden Einsatz von CFK in immer mehr Branchen und bei immer mehr Anwendungen gewinnt auch das Thema "Entgraten von gefrästen CFK-Teilen" zunehmend an Bedeutung.Unvermeidliche Grate, wie sie beim Fräsen von CFK-Bauteilen entstehen. Mit dem Vakuum-Saugstrahlverfahren werden Bindemittel und Faserenden sauber entfernt. Und das Entscheidende dabei: Ohne jede Beschädigung der Kanten.

Massive Grate entstehen durch stumpfe Werkzeuge bei der mechanischen Bearbeitung oder schon sehr ausgearbeiteten Gießformen. Die Größe des Grates steht immer im Verhältnis zur Qualität und Standzeit der Schneiden bzw. Gießformen.

 cfk mit grat 01       cfk ohne grat 01